Einträge von naturgestalt

Ausstellung: Eine Reise nach Italien – seit 09.09.2019 mit neuen Objekten

NATURGESTALTen in italienischem Ambiente und das sogar mitten in München? Ja, das geht!   In der Osteria der Katzlmacher, Bräuhausstraße 6 in München sind neben den Bildern von Marcel Willi Friedrich seit August 2018 auch meine NATURGESTALTen in einer Daueraustellung zu sehen. Seit 09.09.2019 wieder mit neuen Objekten. Wenn Du in der Gegend bist, Lust […]

Ausstellung: NATURGESTALTen treffen Hochprozentiges!?

Die Erlebnisdestillerie Lantenhammer in Hausham am Schliersee ist ein besonderer Ort: Oberbayerische Tradition verpackt in moderner Architektur, in der mit viel Leidenschaft und Herzblut edle Brände hergestellt werden. Im Laden der direkt bei der Brennerei zu finden ist,  sind seit Mitte August 2019 ausgewählte NATURGESTALTen zu sehen. Regionalität wird hier groß geschrieben. So sind auch die […]

Ein Gedicht für die Skulptur #24 Dschungel

Ein Facebook Post zu meiner NATURGESTALT #24 Dschungel hat den Innsbrucker Dichter Alexander Legniti zu dem nachfolgenden Gedicht inspiriert: Pittoreskte Gestalten Pittoreske Gestalten, die sich bizarr verhalten, selbst wenn sie sich nicht bewegen und nur in die Künste legen, die sie schweben lassen und in das Pittoreske fassen. (Legniti Alexander © / Innsbruck, 16. August […]

Mein Freund der Baum ist tot – er soll weiter leben!

Die wunderschöne alte Esche an meinem Lieblingsplatz musste leider gefällt werden. Grund dafür war die Eschentriebwelke. In Form einer NATURGESTALT soll der alte Baum weiter leben!  Nachfolgend werde ich regelmäßig über die einzelnen Projektschritte bis hin zu fertigen Skulptur berichten. Navigation innerhalb des Beitrages: Mit einem Klick auf die jeweilige Monats- bzw. Jahreszahl gelangst Du […]

Ausstellung: NATURGESTALTen im praxis-atelier Barbara Bauer

In der Praxis Barbara Bauer (Achtsamkeitsbasierte Beratung und Therapie) in München, direkt am Harras, zeigt  Barbara ihre eigenen Bilder und bietet Kunstschaffenden die Möglichkeit ihre Arbeiten den Patienten und Kursteilnehmern zu präsentieren. Ab Juni 2019 sind  NATURGESTALTen (Skulpturen von Elke Unkrig) im praxis-atelier Barbara Bauer ausgestellt.   Vom 11.10. bis zum 13.10.2019 öffnet das praxis-atelier seine Türen – […]

Von Werkzeugen und Outdoor-Arbeitsplätzen

Die Rohmaterialien begegnen mir auf meinen Streifzügen in und durch die Natur. Und genau da, unter freiem Himmel, arbeite ich auch am liebsten an den Skulpturen. Mit meinem Werkzeugkoffer in dem ich die wichtigsten Werkzeuge und Utensilien verstaut habe und einer Kabeltrommel bin ich mobil und kann mir schöne Arbeitsplätze unter freiem Himmel suchen.   […]

#13 Waldblume

Eine Bildergeschichte vom Rohmaterial bis zur fertigen Skulptur und noch ein wenig mehr … Das Material für diese Skulptur stammt aus dem Wald in der Näher meiner kleinen Werksatt am Rande der Mangfall. Leider ist auch in diesem Wald das Eschensterben überall zu beobachten. Von einem aufgrund der Eschenfäule gefallenen Baum stammt das Rohmaterial für […]

#4 für Stefan in Weihnachtsstimmung

Lust auf einen kleinen NATURGESTALT Adventskalender? Dann schau auf meiner Facebook-Seite vorbei….   Ich wünsche allen Besuchern meiner Website: Eine schöne Weihnachtszeit mit glanzvollen Augenblicken und viel Zeit zum Ausruhen, Genießen und Kräfte sammeln. Fürs neue Jahr, viel Glück, jede Menge Erfolg, Gelassenheit und vor allem Gesundheit. Elke Unkrig  

#16 Die Gedanken sind frei, wer kann sie erraten?

Oder die Krugs mit der Namensfindung .… In vielen Fällen ergibt sich der Name meiner Skulpturen aus dem Fundort oder der Situation in der ich das Rohmaterial finde. Die direkte Verbindung zu gegenständlichem steht meist im Hintergrund. Als ich das Material für die Skulptur #16 in einem Stapel Brennholz im Chiemgau fand, war dies anders. […]

#14 Einheit und Vertrauen

… wie ein Seil, bei dem sich durch die Verbindung einzelner Kordeln Festigkeit und Flexibilität zu einer faszinierenden Einheit verbinden.     Kletterfelsen am Limskikanal/Kroatien: Mein Sohn und dessen Freund nahmen sich eine Kletterroute nach der anderen vor und es war schön zu sehen wie viel Spaß sie hatten und wie lustig die beiden waren. […]